Kunst, Kultur und Natur

Sachsen ist die touristische Entdeckung der letzten Zeit. Immer mehr Menschen genießen die reiche Kultur, die faszinierende Geschichte, die schöne Natur, geschäftige Städten, gesellige Marktplätze, fantastische Kurorte, viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Auch für Liebhaber von gutem Essen und Trinken ist dieses Land empfehlenswert. Kultur oder Natur, ein aktiver oder erholsamer Urlaub, in Sachsen können Sie alles haben.

Urlaub in Sachsen bedeutet Urlaub in einer über 1000 Jahre alten Kulturlandschaft. Kulturreisen führen Sie auf die Spuren von berühmten Komponisten, Architekten und Künstlern.

Sachsen ist reich an Geschichte, denn die sächsische Kulturlandschaft ist über 1.000 Jahre alt. In den sächsischen Ferienregionen und Städten laden über 500 Museen zum Besuch ein. Sehenswürdigkeiten wie die Semperoper, die Frauenkirche und der Zwinger in Dresden, das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig oder Schloss Moritzburg sind markante Wahrzeichen des Freistaates Sachsen. Es sind insbesondere die erlesenen Kunst- und Kulturerlebnisse, die von Besuchern aus aller Welt geschätzt werden. Musikfestivals, Theateraufführungen und Kunstsammlungen von internationalem Rang prägen die sächsische Kulturlandschaft. Mit Sachsens Musiklandschaft sind Aufführungsorte wie die Semperoper Dresden, das Gewandhaus Leipzig und die Theater Chemnitz sowie die Namen berühmter Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Richard Wagner, Robert Schumann und Carl Maria von Weber verbunden. Der Thomanerchor, der Dresdner Kreuzchor, das Gewandhausorchester und die Staatskapelle Dresden zählen zu den weltweit bekannten Ensembles.

Sachsen hat seinen Weltruf jedoch auch der reichen Handwerkstradition zu verdanken:
Die Holzschneidekunst aus dem Erzgebirge, handwerklicher Musikinstrumentenbau im Vogtland, Meißner Porzellan, Plauener Spitze, Glashütter Uhren.
Der Besuch von Burgen und Schlössern ist eines der beliebtesten Urlaubsaktivitäten. Sehr oft sind aber die Eintrittspreise sehr teuer, aber in Sachsen kann man von der  “Schlösserlandkarte“ profitieren. Diese ermöglicht 10 Tage lang unbegrenzten Eintritt zu den 33 schönsten Orten. Darunter befindet sich das Jagdschloss Moritzburg, Schloss Colditz, der Palast Pillnitz Dresden oder die Festung Königstein. Für eine Familie mit Kindern kostet die Karte nur 35 Euro. Unternehmen Sie eine Reise durch die Welt von Rittern und Palastlakaien im Schlösserland Sachsen.

Sachsen ist familienfreundlich und hat sich auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern eingestellt. Radurlauber und Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker und Motorradfahrer sowie Wintersportler finden in den sächsischen Mittelgebirgen beste Bedingungen, um im Urlaub ihren Hobbys zu frönen.

Mit seinen traditionsreichen Bädern und Kurorten bietet Sachsen zudem ausgezeichnete Möglichkeiten für Kuren, Wellness und Gesundheitsurlaube.

Dresden
Der Begriff “Kultur“ kann auf verschiedene Arten interpretiert und definiert werden. Man kann aber auch einfach sagen: Dresden. Die Fülle und Pracht herausragender Kulturgüter ist so überwältigend, dass der Besucher nur atemlos staunen kann. Und weil die Dresdner das alles in eine wunderschöne Flusslandschaft eingebettet haben, gesellt sich zum Staunen ganz schnell pure Begeisterung.

In Dresden ist sehr viel weltberühmt. Dies gilt nicht nur für die “großen Drei“, den Zwinger, die Semperoper und die Frauenkirche, sondern auch für die Brühlsche Terrasse und dem Residenzschloss, für die Elbschlösser am Loschwitzer Hang, für das Blasewitzer Villenviertel, die Hellerauer Gartenstadt und natürlich für die zwölf Museen der Staatlichen Kunstsammlungen. Und nicht zuletzt für die Lage des Stadtzentrums am linken Ufer der Elbe, am Scheitelpunkt eines anmutigen Flussbogens.

Von der Parkanlage der Brühlschen Terrasse, dem „Balkon Europas“, bietet sich ein großartiger Blick auf die Elbe und die gegenüberliegende Neustadt. Umsäumt von repräsentativen Bauwerken wie die Kunstakademie, das Albertinum und auch Museen wie das Grüne Gewölbe im Residenzschloss, machen einen Besuch in Dresden zu einem Kulturerlebnis in unübertrefflicher Weise.
Dresden ist außerdem berühmt für seine Musik und das seit annähernd 700 Jahren. Nicht nur die Oper, auch die Sächsische Staatskapelle, die Dresdner Philharmonie und das Kreuzchor begeistern das Publikum. Internationale Festspiele, aufregende Theater- und Tanzproduktionen und Topevents wie der Semper Opernball stehen das ganze Jahr über auf dem Spielplan. Kultur bedeutet in Dresden aber auch Jazz: Das Internationale Dixieland Festival ist Europas größtes Oldtime-Jazzfestival. Traditionelle Höhepunkte sind die Riverboat Shuffle, die Jazzmeile entlang der Prager Straße und die Dixieland-Parade durch die Altstadt. Open-Air-Events wie die Filmnächte am Elbufer, das “Elbhangfest“ und die Konzerte in den romantischen Parkanlagen der Elbschlösser ergänzen den Festspielkalender.

Leipzig
Wie musikalisch die Leipziger sind, zeigt sich schon darin, dass der Takt für die friedliche Revolution 1989 in dieser Stadt geschlagen wurde. Nach der Wende hat man Leipzig den Titel „Heldenstadt“ gegeben – was sich aber ebenso auf die großen Musiker, Kapellmeister und Komponisten beziehen könnte, die hier so präsent und populär sind wie vielleicht nirgendwo sonst.
Wenn Sie in Leipzig sind, sollten Sie unbedingt auch einen Blick in die dritte Etage des “Arabischen Coffe Baums“ werfen, wie das Kaffeehaus mit vollem Namen heißt. Hier befindet sich ein Kaffeemuseum, das in 15 Räumen über 500 Exponate aus 300 Jahren sächsischer Kaffee- und Kulturgeschichte präsentiert. Wenn Sie aber weiter auf den Spuren der großen musikalischen Tradition Leipzigs wandeln möchten, werden Sie in höchsten Tönen vom Museum für Musikinstrumente schwärmen. Es zeigt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen seiner Art und bietet Ihnen tiefe Einblicke in die Musikhistorie der Stadt.

Etwas weiter zurück in die Historie, genauer gesagt einige Hundert Millionen Jahre, geht es in den Leipziger Zoo. Hier lädt Gondwanaland Ihnen zu einer tropischen Erlebnisreise in das erdgeschichtliche Zeitalter ein, als der Superkontinent Gondwana die südliche Erdhalbkugel beherrschte. Zurück in der Gegenwart könnte ein Einkaufs- oder Kneipenbummel durchaus zeitgemäßes Vergnügen bereiten. Rund um den Markt, in den verträumten Altstadtgassen, werden Sie in reich sortierten Antiquariaten und Buchläden ebenso fündig wie in schicken Boutiquen und hübschen kleinen Läden. Wundern Sie sich aber nicht, wenn Sie dabei die eine oder andere Melodie im Ohr haben – schließlich sind Sie in Leipzig.