Eine Überfülle an Flüssen und Seen gleicht das Fehlen einer Küstenlinie in Bayern reichlich aus. Wenn die Temperaturen im Sommer 30 Grad erreichen, können Sie sich an den vielen Stränden erfrischen, erholen oder Ihre nächste Wanderung oder Radtour planen. Die atemberaubenden Aussichten komplettieren das Erlebnis.

Alpenwelt Karwendel - River Isar und Soiernsee
Eine der abwechslungsreichsten Wildflusslandschaften Europas bietet der Oberlauf der Isar in der Region Alpenwelt Karwendel. Er öffnet mit Vorkommen an Gold, Silber, Jade, Granit, Kristallen und Marmor auch eine Schatztruhe für Versteinerungen und Tiefengestein. Ein weiteres Wasserhighlight erleben Sie am Soiernsee. Er befindet sich in 1.600 Meter Höhe und ist damit einer der höchstgelegenen Seen Deutschlands. Sogar König Ludwig II. war fasziniert von der Schönheit dieser Seehöhe und verbrachte dort viel Zeit in seinem Jagdhaus. Wandern Sie auf seinen Spuren und entspannen Sie sich bei einer Rast im Soiernhaus mit Blick auf die berühmte Benediktenwand.

Die größte Überraschung ist jedoch vielleicht die Erkenntnis, dass es in dieser Region gleich zwei Seen gibt, umringt von einem Meer von Krokussen als fröhliche Frühlingsboten die die Wiesen weiß und violett färben.

Naturpark Frankenwald – Folgen Sie die Spuren der Flößer
Mehr als 800 Jahre zurückliegt die Zeit, als die Flößerei einer der wichtigsten Erwerbszweige der Region war. Wer mehr über das Leben der Flößer erfahren möchte, ist im Flößermuseum genau richtig. Es befindet sich seit 40 Jahren in einem der prächtigen Floßherrenhäuser, mit denen sich die Herren von einst ihre persönlichen Denkmäler setzten. Von Mai bis Mitte September können Sie samstags auf einem Floß mitfahren.

Oberpfälzer Wald – Land der 1000 Teiche
Der Oberpfälzer Wald ist das "Land der 1.000 Teiche". In Wirklichkeit handelt es sich sogar um 4.700 Teiche, die im Mittelalter durch Mönche angelegt wurden. Heute bilden die Teichpfannen ein einmaliges Biotop der Natur, in dem zahlreiche Tier – und Pflanzenarten ihren Lebensraum finden.

Wassersportbegeisterte kommen am Steinberger See voll auf Ihre Kosten. Hier befindet sich eine der attraktivsten und modernsten Wakeboard- und Wasserskianlagen Deutschlands. Doch auch für Angler und Feinschmecker bietet die Region eine ganz besondere Spezialität – den Oberpfälzer Karpfen. Der Herbst steht dann auch ganz im Zeichen des Fisches. Die Themenwochen "Erlebnis Fisch" lassen Herzen höher schlagen und Fisch- und Kunstliebhaber können sich anschließend auf die Suche nach riesigen Karpfenskulpturen (den sogenannten Phantastischen Karpfen) machen, die überall im Landkreis Tirschenreuth zu finden sind.

Starnberger Fünf-Seen-Land
Diese Region zwischen München und Alpen wurde nach ihren fünf Seen benannt, jeder hat seinen ganz eigenen Charakter: der beschauliche Wörthsee, der romantische Pilsensee, der Idyllische Weßlinger See und die beiden Großen, der gemütliche Ammersee und der elegante Starnberger See.

Alle fünf sind ein gefundenes Fressen für Wassersportler. Auf dem Ammersee und dem Starnberger See können Sie außerdem eine schöne Bootsfahrt mit der Bayerischen Seenschifffahrt machen. Auch können Sie in einem Luftballon die Landschaft aus der Vogelperspektive bewundern.

Chiemsee- Bayerisches Meer:
Das Bayerische Meer, im Volksmund Chiemsee genannt, ist das bedeutendste Wasserhighlight in der Region Chiemsee Alpenland. Sie können dort jedoch weitere Wasserhighlights erleben. Ein lohnenswertes Ausflugsziel ist die Stadt Wasserburg. Das alte Zentrum ist fast vollständig vom Inn umflossen und macht damit ihrem Namen alle Ehre.
Die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte ist das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. Nordwestlich des Chiemsees trafen hier Chiemsee - und Inngletscher zusammen und bildeten tiefe Rinnen, auch Senken genannt, Hügel und Kränze aus Gesteinschutt. Heute gilt diese Seen-Landschaft als eine der bedeutendsten Eiszerfallslandschaften des bayerischen Alpenvorlandes. Insgesamt 17 Seen sind während der Eisschmelze durch das Füllen der Hohlräume mit Wasser entstanden. Die drei größten sind der Hartsee, Langbürgner See und der Perlhamer See.

Eine wahre Perle in dieser Region ist das Achendelta. Es liegt in dem 1200 ha großen Naturschutzgebiet "Mündung der Tiroler Achen".